Fit wie ein Feuerwehrmann – keine leichte Aufgabe

Wie schwer es ist, fit wie ein Feuerwehrmann zu sein, zeigte der 3. Feuerwehrlauf Nordwestmecklenburg am Wahlsonntag. In Grevesmühlen waren 6 junge Feuerwehrkameraden angetreten, ihre Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit zu testen. Nur Philipp Kintscher von der FF Schönberg schaffte es, in allen drei Disziplinen Normen zu erfüllen. Er wird sich nun mit dem Deutschen Feuerwehrabzeichen in Bronze auf das nächste Jahr vorbereiten können, um dann Silber oder Gold zu erringen.

Die Jugendfeuerwehr Groß Stieten hat erkannt, dass man früh anfangen muss, fit für den Feuerwehrdienst zu sein. 10 Kinder und Jugendliche stellten ihre sportlichen Fähigkeiten bei Seilspringen, Standweitsprung, Sprint und Ausdauerlauf unter Beweis. Sechsmal konnte das
Deutsche Sportabzeichen in Gold vergeben werden, zweimal in Silber und einmal in Bronze.

In fast familiärer Atmosphäre, mit guter Laune und großem Kampfeswillen nahmen 16 Kameraden von Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises und vom THW Ortsverband Gadebusch die Möglichkeit wahr, gemeinsam Sport zu treiben. Landkreis, Kreisfeuerwehrverband und der Kreissportbund Nordwestmecklenburg als Ausrichter der Veranstaltung wünschen sich, dass noch mehr Mitglieder der Blaulichtorganisationen das kommende Jahr nutzen, um sich auf das Ablegen des Sportabzeichens und des Feuerwehrfitnessabzeichens vorbereiten.

k-DSCN0994

Hinweis:
Die JHV des KFV ist am 23. Februar 2018 um 19:00 Uhr in der Malzfabrik in Grevesmühlen.