MV-Cup geht nach Hohen Viecheln

Freiwillige Feuerwehr sichert sich nach Siegesserie den Wanderpokal /Mannschaft aus Schildetal wird Vorletzte

Hohen Viecheln/Schildetal .Bereits zum dritten Mal in Folge kann die erste Vertretung bei den Männern der Freiwilligen Feuerwehr Hohen Viecheln den MV-Cup in der Disziplin „Löschangriff Nass“ gewinnen. Insgesamt gelang ihr das bereits zum fünften Mal. Mit 44 Punkten nach vier Läufen, setzten sie sich knapp gegen das Team Boizetal mit 42 Punkten durch. Dritte wurden mit 36 Punkten die Kameraden aus Hohewisch. Die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Schildetal belegen am Ende den vorletzten Platz. Bei den Frauen siegt die Freiwillige Feuerwehr Gresse mit 45 Punkten vor der Mannschaft aus Stove mit 42 Punkten und dem Team Rostock mit 41 Punkten.

Ausschlaggebend für den erneuten Sieg der Hohen Viechler war der Gewinn des vierten und letzten Laufs am Wochenende in Schwerin. Hier kam das Team Boizetal hinter Hohewisch und Groß Warnow nur auf den vierten Rang. Die Siegerzeit lag bei 22,06 Sekunden. Die Mannschaft aus Schildetal musste sich mit dem letzten Platz begnügen. Die Frauenmannschaften kamen an diesem Tag in der Reihenfolge Gresse, Stove, Rostock ein.

Insgesamt nahmen in diesem Jahr 16 Männer- und drei Frauenmannschaften am MV-Cup teil. Der Sieger wurde bei insgesamt vier Läufen mit jeweils zwei Wertungsdurchgängen zwischen dem 21. Mai und 9. Juli ermittelt. Austragungsorte waren Hohen Viecheln, Schwartow, Kummer und Schwerin.

Die nächste Herausforderung für die Hohen Viechler Feuerwehrleute wird die Deutsche Feuerwehrmeisterschaft vom 28. bis 30. Juli in Rostock. Die besten deutschen Feuerwehrmannschaften qualifizieren sich dort für die Feuerwehrolympiade 2017 des Weltfeuerwehrverbandes CTIF.

Peter Täufel

MV-Cup geht nach Hohen Viecheln

Die Abnahme der Jugendflamme 2 und 3 wird für den 23. September 2017 abgesagt.
Bei Fragen wendet euch an die Geschäftsstelle.