Jahreshauptversammlung KFV NWM 22.02.2014

 

Kreisbrandmeister dankt den Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft

 

Am 22. Februar fand in Bad Kleinen die Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Nordwestmecklenburg statt. Kreisbrandmeister Torsten Gromm dankte in seinem Bericht den

 

4. 371Kameradinnen und Kameraden sowie Jungen und Mädchen für ihre Bereitschaft anderen zu helfen. Die Kameradinnen und Kameraden fuhren 2013 zu über 1.000 Einsätzen. Er lobte vor allem die hohe Bereitschaft beim Elbehochwasser zu unterstützen. Insgesamt waren über 240 Kameradinnen und Kameraden aus unserem Landkreis im Hochwassergebiet tätig.

Ein Höhepunkt dieser Versammlung war die Berufung von Kreisausbildern, die Ernennung von Fachwarten sowie die Ernennung von Mitgliedern für die Technische Einsatzleitung.

Ein weitere Höhepunkt dieser Versammlung war die Auszeichnung von Kameraden. So ehrten der stellv. Landesbrandmeister Siegmund Struve und Kreisbrandmeister Torsten Gromm den Kameraden Niels Harder von der Feuerwehr Blowatz mit der Ehrennadel in Silber des Landesfeuerwehrverbandes M-V. Die Ehrennadel in Gold erhielten die Kameraden Günter Haese (Feuerwehr Jesendorf) und Lothar Lauerwald (Werkfeuerwehr WBS). Für 50jährige Mitgliedschaft wurde der Kamerad Arnold Wulff geehrt. Eine Ehrung für 60jährige Mitgliedschaft erhielten die Kameraden Karl-Heinz Schomann, Hans Bandow, Horst Boldt, Kurt Herrmann und Hans-Joachim Burmeister. Für ihre sportlichen Aktivitäten wurden folgende Kameraden mit dem Deutschen Feuerwehr Fitness Abzeichen in Bronze ausgezeichnet: Markus Dabers, David Wehr und Catalin Golovco. Das Deutsche Feuerwehr Fitness Abzeichen in Silber erhielt Kamerad Christian Warobiow. Für die Unterstützung beim Elbehochwasser erhielten die Amtswehrführer stellv. für ihre Kameraden die Fluthelfernadeln des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Diese werden durch sie an die entsprechenden Kameraden verteilt.

 

Hinweis:
Am 26. Mai 2018 findet um 09:00 Uhr in Dorf Mecklenburg in der Sporthalle der Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren Teil A + B, Unterflurhydrant statt.